Publikationen und Vorträge

Publikationen (Auszug)

Beitrag Tagungsband GJZ (2018), Registerpublizität und Stiftungsaufsicht im Lichte der jüngsten europäischen Rechtsprechung, in Arnold/Beke-Martos/Dörfelmann/Häsemeyer/Husemann/Lämper/Korves/Musinsky & Rosenkranz, Baden-Baden, Nomos Verlag, S. 375–399.

Beitrag in wissenschaftlicher Zeitung, Gesellschaftsrecht: Modernisierung des EU-Gesellschaftsrechts zur Stärkung der grenzüberschreitenden Mobilität von Gesellschaften, Europäische Zeitschrift für Wirtschaftsrecht (EuZW) 20/2018, S. 838.

Beitrag Tagungsband Stiftungsrechtstag, Modernes Stiftungsrecht im Lichte grenzüberschreitender Stiftungstätigkeit, ZVglRWiss, Band 3, S. 394.

Anmerkung zum Urteil EuGH 25.10.2017, C-106/16 Polbud – Wykonawstwo sp. Z o. o., ZStV 2018, S. 143.

Anmerkung zum Urteil BGH 8.09.2016, Az. III ZR 715, Die Privatstiftung (PSR) 2018, S. 92.

Beitrag in wissenschaftlicher Zeitschrift, Der aktuelle Stand der Anerkennung liechtensteinischer Rechtsträger in Deutschland, ZStV 2018, S. 45.

Gemeinsam mit Francesco A. Schurr, Konfliktlösungen in Privatstiftungen: Rechtslage in Liechtenstein, in Gass/Nueber (Hrsg.), Konfliktlösungen in Privatstiftungen, Wien, Verlag Österreich, S. 225–271.

Beitrag Tagungsband Stiftungsrechtstag (2017), Die liechtensteinische Stiftung im Spannungsverhältnis zwischen der europäischen Niederlassungsfreiheit und dem nationalen Vorbehalt des ordre public, Zürich/Basel/Genf: Schulthess Verlag, S. 115–136.

Beitrag Tagungsband (2015), Die Rechtsprechung als Vehikel nationaler Kontrolle über die Harmonisierung des internationalen Gesellschaftsrechts am Beispiel der liechtensteinischen Stiftung, in Nueber, Przeszlawska & Zwirchmayer (Hrsg.), Wien: Verlag Österreich Privatautonomie und ihre Grenzen, S. 3 .

Masterthesis (2014), Die zivilrechtliche Anerkennung der liechtensteinischen Stiftung in Deutschland, Universität Liechtenstein, Vaduz; i.E. 2016 Veröffentlichung gmg Verlag.

Dissertation: Butterstein, A. (2010) , Leopold-Franzens-Universität, Innsbruck, Die britische Company limited by shares als Rechtsformalternative in Deutschland.

Beiträge auf wissenschaftlichen Konferenzen (Auszug)

21.03.2019: Recent Reforms of Company Law in the Principality of Liechtenstein, Conference: Law Drafting and Law Reform in Small Jurisdictions, Queens Mary University London / Centre for Small States, London, UK.

24.10.2018: Vermeidung und Lösung von Konflikten im liechtensteinischen Stiftungsrecht, 11. Liechtensteinischer Stiftungsrechtstag, Universität Liechtenstein, Vaduz.

07.09.2018: Registerpublizität und Stiftungsaufsicht im Lichter der jüngsten europäischen Rechtsprechung, 29. Jahrestagung der Gesellschaft Junger Zivilrechtswissenschaftler e.V., Ruhr-Universität Bochum.

30.05. 2018: Corporate Governance: Rechtsvergleich von Deutschland, Österreich und Liechtenstein, Wirksame Führung und Aufsicht von Unternehmen und Stiftungen, International Center for Corporate Governance, Vaduz.

12.12.2017: Vorstellung und bisherige Ergebnisse des Forschungsprojektes „Liechtensteinische Gesellschaften im Internationalen Privatrecht“ und aktuelle Aspekte des Stiftungskollisionsrechts, 3. Liechtensteinische IPR Konferenz, Vaduz.

20.10.2015: Modernes Stiftungsrecht im Lichte grenzüberschreitender Stiftungstätigkeit, 8. Liechtensteinischer Stiftungsrechtstag, Universität Liechtenstein, Vaduz.

12.06.2014. Die Rechtsprechung als Vehikel nationaler Kontrolle über die Harmonisierung des internationalen Gesellschaftsrechts. 15. Graduiertentreffen im internationalen Wirtschaftsrecht zum Thema „Privatautonomie und ihre Grenzen im Wandel“, Vienna.

22.10.2014: Liechtensteinische Stiftungen und der Vorbehalt des ordre public. 7. Liechtensteinischer Stiftungsrechtstag, Universität Liechtenstein, Vaduz.